RW 69/1
RW 69/1 RW 69/1
RW 69/1
RW 69/1 RW 69/1
RW 69/1
RW 69/1 RW 69/1
RW 69/1
RW 69/1 RW 69/1
RW 69/1
RW 69/1 RW 69/1
RW 69/1
RW 69/1 RW 69/1
RW 69/1
RW 69/1 RW 69/1
RW 69/1
RW 69/1 RW 69/1
RW 69/1
RW 69/1 RW 69/1
RW 69/1
RW 69/1 RW 69/1
RW 69/1
RW 69/1 RW 69/1
RW 69/1
RW 69/1 RW 69/1
RW 69/1
RW 69/1 RW 69/1
RW 69/1
RW 69/1 RW 69/1

Ausrüstung:

Das Fahrzeug hat eine Frontseilwinde mit einer Zugkraft von 50 kN mit einer Seillänge von 60 Metern. Weiterhin befindet sich am Aufbau ein Teleskop-Kurbelmast mit zwei 1000 Watt Flutlichtstrahler und einer ausgefahrenen Höhe von 6 m. Der Aufbau ist aufgeteilt in einen Geräteraum mit einer Länge von 1400mm und einer Ladefläche mit einer Länge von 4200mm. Die heckseitige Beladung erfolgt über eine Ladebordwand mit einer Tragkraft von 1.000 kg. Am Heck befindet sich eine Leuchtenkonsole mit 2 Rundumkennleuchten, Arbeitsscheinwerfer, Heckwarnanlage und Rückfahrkamera.

Im Geräteraum 1 und 2 befinden sich LUKAS Schere, Spreizer, Teleskopzylinder mit div. Zubehör, Rettungsplattform, Greifzug, Büffelwinde, Powermon-Ballonleuchte, Stromerzeuger, 2 Kabeltrommeln, 1 Motorsäge, 1 Rettungssäge, 1 Säbelsäge, Tauchpumpe, Membranpumpe, 5 große Verkehrsleitkegel, Besen, Schaufeln, Wasserschieber, B- u. C- Schläuche, Feuerlöscher und div. Kleinmaterial. Zur weiteren Beladung kommen noch 12 Rollcontainer, wobei 6 Container immer auf dem Fahrzeug verlastet sind, die 6 anderen Container werden bei Bedarf aufgeladen. Insgesamt könnten max. 8 Container transportiert werden.

Zur Container-Standartbeladung gehören ein Beleuchtungscontainer mit 4 Scheinwerfer je 1000 Watt, Container mit 6 Chemikalienschutzanzüge, Schnelleinsatzzelt und -dusche, DEKO-Stelle mit Zubehör, 6 Atemschutzgeräte, Ölbindemittel, Holzbohlen, Dichtkeile, Dichtpfropfen, Auffangbehälter und Ölwehrgeräte. Zur Beladung gehören auch noch ein Wassersauger, 2 Multifunktionsleitern, Hebebaum, Korbtrage, 2 Klapptische und 4 Klappbänke und noch viele Kleinteile zur technischen Hilfeleistung. Weiterhin sind noch 10 Kunststoff-Kisten mit div. Kleinmaterial für die Feuerwehr auf dem Fahrzeug verlastet.


Florian Helmbrechts 63/1 RW

Organisation: Feuerwehr Helmbrechts

Beschreibung

RW 69/1
RW 69/1 RW 69/1
RW 69/1
RW 69/1 RW 69/1
RW 69/1
RW 69/1 RW 69/1
RW 69/1
RW 69/1 RW 69/1
RW 69/1
RW 69/1 RW 69/1
RW 69/1
RW 69/1 RW 69/1
RW 69/1
RW 69/1 RW 69/1
RW 69/1
RW 69/1 RW 69/1
RW 69/1
RW 69/1 RW 69/1
RW 69/1
RW 69/1 RW 69/1
RW 69/1
RW 69/1 RW 69/1
RW 69/1
RW 69/1 RW 69/1
RW 69/1
RW 69/1 RW 69/1
RW 69/1
RW 69/1 RW 69/1

Ausrüstung:

Das Fahrzeug hat eine Frontseilwinde mit einer Zugkraft von 50 kN mit einer Seillänge von 60 Metern. Weiterhin befindet sich am Aufbau ein Teleskop-Kurbelmast mit zwei 1000 Watt Flutlichtstrahler und einer ausgefahrenen Höhe von 6 m. Der Aufbau ist aufgeteilt in einen Geräteraum mit einer Länge von 1400mm und einer Ladefläche mit einer Länge von 4200mm. Die heckseitige Beladung erfolgt über eine Ladebordwand mit einer Tragkraft von 1.000 kg. Am Heck befindet sich eine Leuchtenkonsole mit 2 Rundumkennleuchten, Arbeitsscheinwerfer, Heckwarnanlage und Rückfahrkamera.

Im Geräteraum 1 und 2 befinden sich LUKAS Schere, Spreizer, Teleskopzylinder mit div. Zubehör, Rettungsplattform, Greifzug, Büffelwinde, Powermon-Ballonleuchte, Stromerzeuger, 2 Kabeltrommeln, 1 Motorsäge, 1 Rettungssäge, 1 Säbelsäge, Tauchpumpe, Membranpumpe, 5 große Verkehrsleitkegel, Besen, Schaufeln, Wasserschieber, B- u. C- Schläuche, Feuerlöscher und div. Kleinmaterial. Zur weiteren Beladung kommen noch 12 Rollcontainer, wobei 6 Container immer auf dem Fahrzeug verlastet sind, die 6 anderen Container werden bei Bedarf aufgeladen. Insgesamt könnten max. 8 Container transportiert werden.

Zur Container-Standartbeladung gehören ein Beleuchtungscontainer mit 4 Scheinwerfer je 1000 Watt, Container mit 6 Chemikalienschutzanzüge, Schnelleinsatzzelt und -dusche, DEKO-Stelle mit Zubehör, 6 Atemschutzgeräte, Ölbindemittel, Holzbohlen, Dichtkeile, Dichtpfropfen, Auffangbehälter und Ölwehrgeräte. Zur Beladung gehören auch noch ein Wassersauger, 2 Multifunktionsleitern, Hebebaum, Korbtrage, 2 Klapptische und 4 Klappbänke und noch viele Kleinteile zur technischen Hilfeleistung. Weiterhin sind noch 10 Kunststoff-Kisten mit div. Kleinmaterial für die Feuerwehr auf dem Fahrzeug verlastet.

weitere Daten

  • Hersteller (Aufbau): MAN (Hensel)
  • Baujahr: 2006
  • Leistung: 162 kW / 220 PS
  • Fotos: Markus Zemsch
  • Kategorie: Rüstwagen Sonstige
  • letzter_einsatz:

  • Letzter Archiveintrag : 13.11.2018

Fr Nov 23, 2018 @20:00
Verhalten bei Gefahrgutunfällen
Mo Dez 24, 2018 @10:00
Heiliger Frühschoppen
Do Dez 27, 2018 @19:30
Gruppenführersitzung

Letzte Einsätze

01.12.2018

Alarmstufenerhöhung auf B4
weiterlesen

30.11.2018

Technische Hilfe klein
weiterlesen

27.11.2018

Brand Tankwagen
weiterlesen

Soziale Netzwerke

 
Freiwillige Feuerwehr Stadt Helmbrechts - www.feuerwehr-helmbrechts.de